Warum nachhaltige Unternehmen erfolgreicher sind


In der Gesellschaft hat sich einiges bewegt: Angetrieben von einer neuen Generation, die freitags gegen den Klimawandel demonstrierend auf die Straßen zieht, hat sich auch unser Wirtschaftsmarkt verändert. Zwar ist die Forderung nach ökologischem Bewusstsein keine Erfindung der Gegenwart, doch hat es das Thema erst jüngst erfolgreich aus der Öko-Ecke in den Mainstream geschafft.

Laut einer aktuellen Studie von IDG und A1 Digital engagieren sich bereits mehr als die Hälfte aller Firmen für den Klimaschutz, ein weiteres Drittel plant ein entsprechendes Engagement – aus gutem Grund. Denn Maßnahmen für eine bessere Ökobilanz kommen nicht nur der Natur zugute, sondern wirken sich auch positiv auf den eigenen Unternehmenserfolg aus.

Drei Vorteile, die eine nachhaltige Ausrichtung für Unternehmen haben:

1. Mehr Gewinn

Natürlich muss selbst das grünste Business immer noch an wirtschaftliche Rentabilität denken. Die gute Nachricht ist: Ein effizienterer Umgang mit Energie und Ressourcen zahlt sich ökologisch und ökonomisch aus. Denn mehr Effizienz bedeutet auch geringere Kosten bei gleichbleibendem Output. Eine Studie der Landesbank Baden-Württemberg ergab, dass nachhaltig agierende Unternehmen im Schnitt sogar eine sechs Prozent höhere EBIT-Marge im Vergleich zu weniger nachhaltig arbeitenden Wettbewerbern aufweisen.

2. Höhere Kundenzufriedenheit

Ein grünes Image ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Denn immer mehr Konzerne suchen gezielt Zulieferer, die CO2-Vorbilder sind und Verbraucher kaufen lieber von nachhaltigen Firmen. Der Bewusstseinswandel ist inzwischen sogar so weit fortgeschritten, dass umweltbewusstes Handeln für viele Konsumenten inzwischen sogar eine größere Rolle bei der Kaufentscheidung spielt als der Preis. Nachhaltigkeit hilft also nicht nur bei der Kundenbindung, sondern auch bei der Kundengewinnung.

3. Besseres Image

Durch die Verbesserung des Unternehmensimages ergeben sich größere Chancen beim Anwerben neuer Mitarbeiter. Können sich die Talente von morgen mit der Vision eines Unternehmens identifizieren, steigert dies signifikant die Leistungs- und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens.


Mit Carrypicker nachhaltiger transportieren

Als einer der wichtigsten Ansätze gegen die globale Erwärmung sehen Top-Manager in der Studie von IDG und A1 Digital neue Technologien und IT-Lösungen, z.B. zur Prozessautomatisierung und Transportoptimierung – wie auch Carrypicker sie ermöglicht. Denn Carrypicker ist die digitale Spedition, die künstliche Intelligenz einsetzt, um LKW-Transporte effizienter und umweltschonender zu organisieren ).


Über Carrypicker:

Das Hamburger Digital-Startup wurde 2017 von Andreas Karanas gegründet und versteht sich als Spedition der Zukunft, die als einzige bundesweit in der Lage ist, Teilladungen profitabel zu bündeln. In Bruchteilen von Sekunden errechnet Carrypicker mithilfe einer KI, die auf 300 Mio. Fracht-Daten basiert, die jeweils beste Lösung für die Disposition von Transportgütern auf der Straße. Dadurch sind erhebliche Effizienzsteigerungen möglich. Ein Nutzen für Kunden, Transportunternehmern und Umwelt gleichermaßen.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen